AGB für unsere Workshops und Veranstaltungen

  1. Anmeldung
    Anmeldungen erfolgen schriftlich per E-Mail. Mit der Anmeldung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Veranstalters anerkannt. Sie erhalten nach Eingang Ihrer Anmeldung von uns eine schriftliche Bestätigung. Die Anmeldung zum Seminar ist nicht automatisch mit einer Zimmerreservierung verbunden. Es empfiehlt sich das Zimmer erst nach der Anmeldebestätigung zu reservieren. Die verbindliche Reservierung erfolgt mit Anzahlung von 50% des Seminarbetrages. Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten.
  2. Leistungen
    Unsere Leistungen umfassen die Durchführung der Seminare laut Beschreibung, einschließlich der Aushändigung eines Handouts. Für Anreise, Unterkunft und Verpflegung sorgt der Teilnehmer selbst.
    Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung im Internet. Nimmt der Teilnehmer infolge vorzeitiger Abreise oder trotz der bestehenden Möglichkeit Teile der Weiterbildung nicht in Anspruch, so erfolgt keine Erstattung des Gegenwertes.
  3. Teilnehmerzahl
    Zur effizienten Durchführung der Seminare und zur Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards ist die Mindestzahl der Teilnehmer (je nach Veranstaltung) auf 4-6 Teilnehmer und die maximale Teilnehmerzahl auf 8-20 begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Wir empfehlen Ihnen daher eine frühzeitige Anmeldung.
  4. Stornierung
    Stornierung durch den Teilnehmer oder Kunden: Sollten Sie an einem Seminar-Termin nicht teilnehmen können, oder das von Ihnen gebuchte Seminar nicht zustande kommen, so entstehen Ihnen keine Kosten, wenn wir spätestens acht Wochen vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung eine schriftliche Abmeldung von Ihnen erhalten. Es steht Ihnen jedoch frei, einen Ersatztermin zu vereinbaren oder ggf. einen Ersatzteilnehmer in das Seminar zu entsenden, sofern dieser die Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop erfüllt. Beachten Sie entsprechende Hinweise auf Vorkenntnisse oder fachliche Qualifikationen in der Ausschreibung. Die Kontaktdaten des Ersatzteilnehmers sind dem Veranstalter vor Beginn des Seminars schriftlich mitzuteilen.
    Geht uns Ihre schriftliche Abmeldung bis spätestens vier Wochen vor Beginn eines Seminar-Moduls zu, müssen wir Ihnen eine Stornierungsgebühr von 50% berechnen. Bei späterer Abmeldung ist die volle Seminargebühr fällig. Stornierung durch den Veranstalter: Wir behalten uns vor, ein Seminar aus wichtigem Grund (Krankheit oder Verhinderung der Trainer, das Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder höhere Gewalt) zu stornieren. Bei dem Ausfall eines angekündigten Trainers wegen Krankheit behalten wir uns vor, einen Ersatzdozenten einzusetzen. Bei einer Stornierung erhalten Sie die bis dahin an uns getätigten Zahlungen zurück. Darüber hinausgehende Ansprüche des Kudnen oder Teilnehmers/der Teilnehmerin bestehen nicht. Hinweis: Für die Ihnen darüber hinaus entstandenen Stornierungs-Kosten (z.B. für Flüge, Autoverleih, Hotelbuchung etc.) übernehmen wir keine Haftung. Wir empfehlen Ihnen daher entsprechende Reiserücktrittsversicherungen abzuschließen.
  5. Zahlung
    Die Zahlung der vollen Seminargebühr erfolgt spätestens nach Rechnungsstellung, spätestens jedoch 6 Wochen vor  Veranstaltungsbeginn. Wird der in der Rechnung ausgewiesene Zahlungstermin nicht eingehalten, ist der Veranstalter berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
  6. Foto- und Videoaufnahmen
    Die während der Veranstaltung entstandenen Video-, Audio und Fotomaterialien dürfen nach vorheriger Absprache mit dem Teilnehmer zu Zwecken der Dokumentation und Werbung (Flyer, Internet) vom Veranstalter veröffentlicht werden. Umgekehrt ist eine Veröffentlichung oder Nutzung der durch den Teilnehmer gemachten Video- und Fotomaterialien nur nach vorheriger schriftlicher Erlaubnis des Veranstalters und der Teilnehmer erlaubt.
  7. Urheberrechte
    Alle ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung des Veranstalters vervielfältigt und weitergegeben werden. Dies gilt auch für Unterlagen, Protokolle etc. welche in digitaler Form bereitgestellt werden.
  8. Haftung
    Für Schäden am Eigentum oder Gesundheit der Seminarteilnehmer bei Anfahrt oder Rückreise sowie während des Seminars übernehmen wir keine Haftung. Die Teilnehmer tragen selbst die Verantwortung für ihr Handeln sowie für ihre Gesundheit. Die Veranstaltungen dienen der Wissensvermittlung und Selbsterfahrung und die Teilnahme erfolgt absolut freiwillig und auf eigene Verantwortung. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst, inwieweit er sich auf Inhalte, Ereignisse und Prozesse des Seminars oder des Coachings einlässt. Für die Art der Umsetzung der im Seminar erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung. Sollte durch das Verhalten eines Teilnehmers der Erfolg einer Veranstaltung gefährdet werden, behalten wir uns vor, nach sorgfältiger Prüfung der Sachlage, den Teilnehmer von der weiteren Veranstaltung auszuschließen. Ansprüche können anschließend nicht geltend gemacht werden. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass die Seminare keine Therapie und/oder ärztliche Behandlung ersetzen können.
  9. Teilnahmezertifikat
    Der Teilnehmer erhält nach Ablauf der Weiterbildung ein Teilnahmezertifikat.